Zum Hauptinhalt springen

Angebot

Modern, Innovativ, Attraktiv - Wandel zum lebensphasenorientierten Arbeitgeber

MIA (Modern, Innovativ, Attraktiv) ist ein Projekt der Evangelischen Stadtmission Halle Eingliederungshilfe gGmbH. Es fördert Vielfalt im Unternehmen und verfolgt einen partizipativen Ansatz, indem Mitarbeitende aus der Praxis in die Erarbeitung neuer Strukturen einbezogen werden.

Die Herausforderung

Traditionelle Unternehmen der Sozialwirtschaft stehen vor der Herausforderung des Wandels zu einem*r modernen, innovativen und attraktiven Arbeitgeber*in. Das Projekt ist eine Reaktion auf die sinkenden Bewerber*innenzahlen, die Fluktuation der Mitarbeitenden, den Fachkräftemangel und die demografischen Entwicklungen innerhalb der Stadtmission und das vermeintlich schlechte Bild von sozialer Arbeit in der Gesellschaft. 

Die digitale Lösung

Es werden Veranstaltungen, Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen geplant und neue Arbeitsmittel, Technik oder Tools, die den Arbeitsalltag erleichtern können, getestet. Durch das Einbeziehen der Bedarfe von Mitarbeitenden aus der Praxis soll ein Leitbild entwickelt, sowie ein gemeinsamer Wertekanon und eine neue Corporate Identity aufgebaut werden. Eine innovative Personalgewinnungskampagne, die nach der Methode des Design-Thinking erstellt wurde, wird über verschiedene Onlineportale und Soziale Medien, sowie Printmedien erprobt. Es sind außerdem Befragungen von Mitarbeiter*innen und Transferveranstaltungen und Kooperationen zu Universitäten und Aus- und Weiterbildungsstätten geplant. 

Kontakt

Evangelische Stadtmission Halle Eingliederungshilfe gGmbH

Weidenplan 3-5
06108 Halle (Saale)

anja.hildebrandt(at)stadtmission-halle.de

stadtmission-halle.de

zurück

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-​Anhalt kofinanziert.