Zum Hauptinhalt springen

Glossar

Die Begriffe der Digitalen Arbeit kurz erklärt.

Der digitale Wandel bringt viele neue (Fach-)Begriffe mit sich, die zum Teil aus dem IT-Bereich kommen und zum Teil einfach zu einem neuen Megatrendthema gehören. Weil es aus unserer Sicht keine Selbstverständlichkeit ist, alle Begriffe zu kennen und sofort zu verstehen, wollen wir mit unserem Glossar dazu beitragen, dass Sie sich schnell und niedrigschwellig informieren können.

Fehlt ein Begriff im Glossar oder haben Sie noch offene Fragen oder Unterstützungsbedarf? Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

  • Demographischer Wandel
  • Design Thinking
  • Digital Hub
  • Digitale Arbeit
  • Digitale Kompetenz
  • Digitalisierung
  • Digitalisierungscoach

Demographischer Wandel

Veränderung der Bevölkerungsstruktur: weniger Geburten, mehr ältere Menschen

Design Thinking

Design Thinking ist eine Methode mit der Lösungen für komplexe Probleme und neue Ideen entwickelt werden. Die Methode folgt außerdem einem intuitiven Prozess, wobei Beobachtungen, Erfahrungen und der/die Nutzer*in im Vordergrund stehen.

Digital Hub

Digital Hubs sammeln digitale Innovationen in einer Region. Hier treffen unterschiedliche Komptenzen, Ideen und Akteure aufeinander, um Netzwerke aufzubauen, Ideen austauschen und eventuell Personal oder Investor*innen gewinnen. Eine Form solcher Digital Hubs sind die vom Zukunftszentren angebotenen Future Labs.

Digitale Arbeit

Der Digitale Wandel bringt wesentliche Veränderungen alle Lebensbereiche unter anderem für die Arbeitswelt des Menschen mit sich. Wie die technischen Revolutionen vorher, erleichtert und optimiert Digitalisierung viele Tätigkeiten. Der technische Fortschritt, die damit einhergehende örtliche Unabhängigkeit und die Vernetzung von Arbeitsmitteln in einem Teil der Berufe, die Erhöhung der Kommunikationsgeschwindigkeit, schaffen Raum für neue Formen der Arbeit (New Work). Dazu gehören Mobiles Arbeiten und Home Office ebenso, wie die Möglichkeit der z.B. projektbezogenen Vernetzung von Mitarbeiter*innen weltweit. Gleichzeitig verändert mit dem Einsatz technischer Hilfmittel (eMail, Webmeeting, etc.) die Art der Kommunikation und Begegnung untereinander.

Digitale Kompetenz

Mit digitalen Kompetenzen sollen digitale Technologien effektiv und kompetent genutzt werden. Darüber hinaus soll der Mensch auch in der Lage sein, das Handeln in einer digitalen Welt kritisch zu hinterfragen.

Digitalisierung

Aus technischer Sicht bezeichnet Digitalisierung die Umwandlung eines analogen Signals in ein digitales Signal. Darüber hinaus beschreibt Digitalisierung auch Auswirkungen von Technologien auf das alltägliche und gesellschftliche Leben und die Veränderung, die dies beispielsweise für die Arbeitswelt mit sich bringt. 

Digitalisierungscoach

Digitaliserungscoaches sind Multiplikator*innen ein einem Unternehmen, einem Verband und stehen als Ansprechpartner*innen für Themen des digitalen Wandels zur Verfügung. Sie können erste Impulse zum Themenfeld geben, kennen das Netzwerk der Digitaliserungsakteure und begleiten interessierte Akteure und Unternehmen bei den ersten Schritten zur Entwicklung und Umsetzung digitaler Vorhaben.

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.