Zum Hauptinhalt springen

Glossar

Die Begriffe der Digitalen Arbeit kurz erklärt.

Der digitale Wandel bringt viele neue (Fach-)Begriffe mit sich, die zum Teil aus dem IT-Bereich kommen und zum Teil einfach zu einem neuen Megatrendthema gehören. Weil es aus unserer Sicht keine Selbstverständlichkeit ist, alle Begriffe zu kennen und sofort zu verstehen, wollen wir mit unserem Glossar dazu beitragen, dass Sie sich schnell und niedrigschwellig informieren können.

Fehlt ein Begriff im Glossar oder haben Sie noch offene Fragen oder Unterstützungsbedarf? Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

  • E-Commerce
  • E-Health (Electronic Health)
  • E-Learning

E-Commerce

E-Commerce beschreibt den Onlinehandel mit Waren oder Dienstleistungen. Dies ermöglicht insbesondere für den Einzelhandel (KMU) das eigene Angebot überregional anzubieten und dadurch den Kundenkreis zu erweitern.

Zu den Möglichkeiten des Online-Handels gehört auch der plattformökonomische Zusammenschluss mehrerer Anbieter. In der Katergorie "good practice" unseres Beratungsnavigators finden Sie ein praktisches Beispiel aus der Altmark.

E-Health (Electronic Health)

E-Health beschreibt digitale Anwendungen, die in der Medizin und dem Gesundheitswesen genutzt werden. Sie können einerseits eine Unterstützung für die Behandlung von Patienten sein (beispielsweise durch die elektronische Dokumentation) und darüber hinaus auch als Gesundheits-Apps zum Einsatz kommen.

E-Learning

E-Learning beschreibt eine Form des Lernens, die hauptsächlich durch den Einsatz digitaler Medien als Lernumgebung oder zur Präsentation von Lernmaterialein genutzt wird. Dazu können beispielsweilse Onlineseminare zählen.

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.