Zum Hauptinhalt springen

Glossar

Die Begriffe der Digitalen Arbeit kurz erklärt.

Der digitale Wandel bringt viele neue (Fach-)Begriffe mit sich, die zum Teil aus dem IT-Bereich kommen und zum Teil einfach zu einem neuen Megatrendthema gehören. Weil es aus unserer Sicht keine Selbstverständlichkeit ist, alle Begriffe zu kennen und sofort zu verstehen, wollen wir mit unserem Glossar dazu beitragen, dass Sie sich schnell und niedrigschwellig informieren können.

Fehlt ein Begriff im Glossar oder haben Sie noch offene Fragen oder Unterstützungsbedarf? Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

  • Immersive Lernwelt
  • In house
  • Industrie 4.0
  • Input
  • Institution
  • Internet der Dinge/Internet of Things

Immersive Lernwelt

In einer immersiven Lernwelt, taucht man in eine virtuelle Umgebung als Lernwelt ein. Dies kann beispielsweise mit virtual reality umgesetzt werden. Darüber hinaus kann man auch in Form eines Avatars in die Umgebung eintauchen.

In house

In House beschreibt etwas, das innerbetrieblich, intern stattfindet. So kann z.B. eine Weiterbildung in house - also intern stattfinden.

Industrie 4.0

Die Industrie 4.0 beschreibt eine Optimierung und Beschleunigung von Produktionsabläufen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnik. Dafür sollen Systeme digital vernetzt werden.

Input

Ein Input kann auch als Beitrag zu einem bestimmten Thema verstanden werden, um so eine Grundlage für Diskussionen und einen Wissensaustausch zu schaffen.

Institution

Institutionen sind staatliche Einrichtungen oder Organisationen, die dauerhaft einen bestimmten Zweck erfüllen, z.B. Schulen oder Universitäten.

Internet der Dinge/Internet of Things

Das Internet der Dinge beschreibt die Übertragung von Informationen zwischen Maschine und Maschine. Es werden also verschiedene Technologien miteinander vernetzt, wodurch eine Infrastruktur über Zeit und Raum hinaus entsteht. 

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.