Zum Hauptinhalt springen

Beitrag

Veröffentlichung der Broschüre "Was ist Digitale Arbeit - Eine Einführung"

Veröffentlichung der Broschüre „Was ist Digitale Arbeit? - Eine Einführung“

Von der Digitalisierung unserer Arbeitswelt sind heute nahezu alle Arbeitsbereiche betroffen, überall finden sich z.B. Chips, Smartphones, digitale Dokumentation, Sprachassistenten etc. Dabei entwickeln sich die digitalen Aspekte rasant weiter. So arbeiten Bürokräfte zwar schon seit mehreren Jahrzehnten mit Computern, aber erst seit Mitte der 90er Jahre ermöglicht eine zunehmend flächendeckendes Internet ein vernetztes, zeit- und ortsflexibles Arbeiten und damit auch die Umsetzung neuer Arbeitsmodelle. 

Selbstverständliche Technik und viele offenen Fragen

Während im Alltag die Technik Schritt für Schritt und manchmal unsichtbar und damit unbemerkt Einzug einhält, braucht es für den fachlichen Rahmen oft erst ein Orientierung. Das geht bei neuen Fachbegriffen, die für 4.0 - Expert*innen selbstverständlich sind, los und endet bei der Entdeckung von Gestaltungsmög-lichkeiten für den eigenen Betrieb. Welche good-practice-Beispiele gibt es in meiner Branche? Wer kann mich bei der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie, bei Fragen zur Finanzierung oder zur Qualifizierung meiner Mitarbeitenden unterstützen. 

Eine Orientierungshilfe…

Das Zukunftszentrum will bei diesen Fragen, Unternehmen (insbesondere KMU) in Sachsen-Anhalt, möglichst niedrigschwellig unterstützen. Für einen ersten Einstieg in das Thema hat Dr. Gregor Ritschel vom Zukunftszentrum (HoMe) mit der Broschüre „Was ist Digitale Arbeit“ einen Überblick für KMU geschaffen, der die Bandbreite von Begriffsklärungen der Digitalisierung über Möglichkeiten und Gestaltungsbeispiele, z.B. für Handwerk und Industrie 4.0, abdeckt und gleichzeitig an konkreten Beispielen praktische digitale Umsetzungsmöglichkeiten aufzeigt.

…als Ergänzung des Angebots

Damit ergänzt die Broschüre die bereits vorhandenen Angebote von Beratungs-navigator, Förderkompass und Glossar des Zukunftszentrums und lädt zur Auseinandersetzung mit dem Thema ein. Vertiefend steht Ihnen künftig auch das Weiterbildungsmodul „Digitalisierungscoaches“ zur Verfügung.
Für den Transfer in die eigene betriebliche Praxis stehen Ihnen dann die Kolleg*innen des Zukunftszentrums für verschiedene Beratungsangebote gern zur Verfügung.
 

(Gregor Ritschel, Hochschule Merseburg)

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.