Zum Hauptinhalt springen

Glossar

Die Begriffe der Digitalen Arbeit kurz erklärt.

Der digitale Wandel bringt viele neue (Fach-)Begriffe mit sich, die zum Teil aus dem IT-Bereich kommen und zum Teil einfach zu einem neuen Megatrendthema gehören. Weil es aus unserer Sicht keine Selbstverständlichkeit ist, alle Begriffe zu kennen und sofort zu verstehen, wollen wir mit unserem Glossar dazu beitragen, dass Sie sich schnell und niedrigschwellig informieren können.

Fehlt ein Begriff im Glossar oder haben Sie noch offene Fragen oder Unterstützungsbedarf? Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

  • agiles Arbeiten
  • Akteur
  • Arbeit 4.0
  • Arbeitssituationsanalyse
  • Aufschlussberatung
  • Augmented Reality (AR)

agiles Arbeiten

Wer agil arbeitet, kann sich schnell und flexibel an Veränderungen anpassen. Dieses Konzept zeichnet sich durch kurze Planungs- und Umsetzungszyklen mit konkreten Meilensteinen aus. Für den Fall, dass etwas nicht funktioniert oder umgesetzt werden kann, können diese an die veränderten Bedingungen angepasst werden.

Akteur

Unter Akteuren versteht man an einem bestimmten Vorgang oder Projekt beteiligte Personen.

Arbeit 4.0

Der Begriff Arbeit 4.0 bezeichnet die Veränderungen in den Arbeitsformen und Arbeitsbedingungen, die die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) mit sich bringt. Die Arbeitswelt 4.0 wird vor allem durch die Digitalisierung geprägt, die sich nicht nur auf Technik, sondern auf auf Soziales und das alltägliche Leben auswirkt. Menschen können zeit- und ortsunabhängig arbeiten und die gesamte Wirtschaft ist global miteinander vernetzt.

Arbeitssituationsanalyse

Die Arbeitssituationsanalyse ist ein moderiertes Gruppeninterview (Dauer 120 - 240 Minunten), das im Rahmen der bedarfsorientierten Analyse und der Arbeitsprozessanalyse eingesetzt werden kann.

Ziel ist es, einen Überblick zur Arbeitssituation und zu Belastungen zu gewinnen, um so Potentiale für die Entlastung durch Digitalisierung zu identifizieren. Die Arbeitssituationsanalyse wurde im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements entwickelt.

Aufschlussberatung

Die branchenoffene Aufschlussberatung des Zukunftszentrums zu Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels für KMU richtet sich an alle betrieblichen Akteure (Geschäftsführung, Mitarbeitende, Betriebsrät*innen,...). Ziel der Beratung ist es betriebliche Gestaltungspotenziale zu identifizieren, betriebliche Unterstützungs-/Entwicklungsbedarfe zu ermitteln und eine Orientierung für Qualifizierungs- und Beratungsoptionen zu bieten. Im Fokus der Beratungen durch das Team des Zukunftszentrums und seiner Netzwerkpartner*innen steht dabei immer der Blick auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen, also die die Gestaltung einer menschenzentrierten Digitalisierung.

Augmented Reality (AR)

Mit der Augmentes Reality wird eine erweiterte Realität beschrieben, die die reale Welt durch Informationen ergänzt. Das kann beispielsweise durch eine App oder zusätzlich eingeblendete Bilder oder Videos realisiert werden.

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.