Zum Hauptinhalt springen

Angebot

Netzwerk Medienkompetenz Sachsen-Anhalt

Die Koordinierungsstelle und engagierte Netzwerkakteure tragen seit 2012 erfolgreich dazu bei, im Bereich der Medienkompetenzförderung Ideen zu bündeln, Erfahrungen auszutauschen sowie Lösungen für bestehende und zukünftige Herausforderungen zu erarbeiten. Das Ziel der Netzwerkarbeit besteht darin, die Aktivitäten im Bereich der Medienkompetenzvermittlung sichtbar zu machen, zu vernetzen und auszubauen.

Die Netzwerkstelle berät zu medienpädagogischen Angeboten und vermittelt Fachkräfte für öffentliche sowie private Einrichtungen, Initiativen und Projekte. Auf den regelmäßig stattfindenden Vernetzungs- und Fortbildungsveranstaltungen werden aktuelle Themen der Medienbildung diskutiert und Modelle für eine Bildung in der digitalen Welt erarbeitet.

Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Medienanstalt Sachsen-Anhalt und des Landes Sachsen-Anhalt.

Zielgruppe(n)

Die Beratungs-, Vernetzungs- und Koordinierungsstelle steht für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie für fachlich involvierten Einrichtungen, Vereine und Unternehmen in Sachsen-Anhalt bereit.

Angebote

Beratung, Vermittlung und Koordinierung medienpädagogischer Angebote in Sachsen-Anhalt:

  • Medienbildung in Kita, Schule und Unternehmen, Medienerziehung in der Familie, Medienkompetenz für Senioren*innen, präventiver Kinder- und Jugendmedienschutz
  • Redaktion Netzwerkportal www.medien-kompetenz-netzwerk.de (News/Schwarzes Brett/Veranstaltungskalender)
  • Vorträge und Messepräsentationen
  • Organisation von Vernetzungs- und Fortbildungsveranstaltungen sowie Aktionstagen

Beratungskosten

Die Beratungsangebote der Netzwerkstelle Medienkompetenz stehen für alle Bürger*innen aus Sachsen-Anhalt kostenfrei zur Verfügung.

Kontakt

Netzwerk Medienkompetenz Sachsen-Anhalt
c/o Netzwerkstelle Medienkompetenz Sachsen-Anhalt

Reichardtstraße 9
06114 Halle (Saale)

0345 52 55 0
kontakt@medien-kompetenz-netzwerk.de
merseburg@regdigi.de

Webseite

Facebook
Twitter

zurück

Das Projekt „Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-​Anhalt kofinanziert.