Digitalen Wandel für alle erlebbar und verständlich machen

v.l.n.r.: Zum Workshop mit der Vitaserv AG in Halle (Saale): Torsten Paul (Systementwicklung und Systembetreuung), Nele Heindörfer (Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt), Laura Haß (Marketing), Anne Scheuermann (Personalsachbearbeiterin) und Katja Schatz (Gesamtbereichsleitung, Prokuristin) // Bildrechte: Clemens Kellner

Auch in diesem Jahr hat die Initiative „Digital für alle“ wieder dazu aufgerufen, sich im Rahmen des bundesweiten Digitaltages zwischen dem 1.06. und 9.06.2024 mit einer Aktion einzubringen. Die Aktionen sind jedes Jahr sehr vielfältig: Vor Ort, Online oder Hybrid, für Kinder bis Senior*innen, für Anfänger*innen bis Fortgeschrittene. Der Aktionstag soll für alle Menschen in Deutschland digitale Themen nahbar und erlebbar machen. Die diesjährige Aktionslandkarte finden Sie hier.

Wir haben uns den bundesweiten Digitaltag zum Anlass genommen und sind mit einem Unternehmen ins Gespräch gekommen, welches wir seit diesem Jahr im Digitalen Wandel begleiten dürfen.

Unsere Kolleg*innen Nele Heindörfer und Clemens Kellner haben kürzlich bei der VITASERV AG in Halle einen Workshop zur Entwicklung einer Social-Media-Strategie umgesetzt. Die VITASERV AG ist ein Outsourcing-Dienstleister für gesetzliche Krankenkassen mit Sitz in Halle (Saale). Die Kernaufgaben des Unternehmens bestehen darin, Unterstützung bei Prozessen im Beitrags- und Bestandsmanagement sowie im Forderungsmanagement zu leisten.

Im Anschluss an den Workshop führten wir ein Interview mit Laura Haß. Sie ist die Marketing Managerin bei der VITASERV AG und ihre Familie hat das Unternehmen gegründet:

Wir halten diesen Aktionstag für eine sehr gute Möglichkeit, den digitalen Wandel für alle erlebbar und verständlich zu machen. […] so ist es möglich, Ängste zu nehmen und als Unternehmen in Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen gemeinsam den Mut zum digitalen Wandel zu fassen.“

Dieses Jahr steht der bundesweite Digitaltag unter dem Motto „Künstliche Intelligenz (KI) – gemeinsam entdecken, erleben, ausprobieren.“ Uns hat interessiert, was die VITASERV AG über dieses Fokusthema denkt:

KI ist ein großer Begriff, der erst einmal bei vielen Menschen Unsicherheit und Fragezeichen im Kopf auslöst. Das können wir auch bei uns in der VITASERV beobachten. Es ist wichtig, sich den Chancen der KI in unserem Arbeitsleben bewusst zu werden und zu öffnen. Nur wenn wir dabei alle an einem Strang ziehen, können wir diese sinnvoll implementieren und einen Benefit daraus ziehen.“

Anschließend unterhielten wir uns darüber, was aktuell die wichtigsten Zukunftsthemen und größten Herausforderungen im Unternehmen sind und wie digitale Lösungen dabei helfen können. Laura Haß beschrieb, dass die VITASERV AG derzeit interne digitale Lösungen zum kollaborativen Arbeiten etabliert, um die Kommunikation und Zusammenarbeit an Dokumenten effizienter zu gestalten. Das Unternehmen stellt sich aber auch die Frage, welche digitalen Lösungen – zum Beispiel auch der Einsatz von KI – die Mitarbeitenden entlasten kann. Laura Haß bezieht Stellung: „ […] diesen teils neuen Themen müssen wir als Unternehmen offen gegenüberstehen und die Chancen vor die Bedenken stellen“.

Auch der Fachkräftemangel kam zur Sprache, den auch die VITASERV AG zu spüren bekommt. Potenziale sieht das Unternehmen vor allem in der Mitarbeitendengewinnung mit Hilfe von Social Media – diesem Thema widmet sich die VITASERV AG in den nächsten Monaten gemeinsam mit uns, dem Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt.

Zum Abschluss durfte deshalb natürlich die Frage danach, wie ihnen die Zusammenarbeit mit dem Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt bisher gefällt, nicht fehlen:

„Wir sind sehr froh über die Zusammenarbeit mit dem Zukunftszentrum. Uns gefällt der Ansatz, dass wir als Unternehmen selbst den Wandel antreiben besonders gut. So können wir auch unsere Mitarbeitenden von Anfang an mit auf die Reise der Digitalisierung nehmen und diese aktiv in unserem Sinne gestalten. […]“

Die VITASERV AG ist eines der vielen Unternehmen hier in Sachsen-Anhalt, die den vielen digitalen Herausforderungen in unserem derzeitigen Arbeitsleben mit viel Mut und Engagement begegnet. Sie sind für uns ein weiteres gutes Beispiel dafür, dass im eigenen Tempo der eigene passende Umgang mit Digitalisierung gefunden werden kann, um als Unternehmen zeitaktuell und zukunftsfähig zu bleiben.

Wir bedanken uns bei der VITASERV AG für die Bereitschaft, ein Interview mit uns zu führen und wünschen allen Interessierten viel Spaß bei den vielfältigen Aktionen des bundesweiten Digitaltages!