Ausbildung im digitalen Wandel

Azubis aufgepasst, Eure Ideen sind gefragt!

Hilf mit, Dein Unternehmen zu digitalisieren!

Ausgehend davon, dass Du und Deine Generation von Auszubildenden bereits heute über das Know-how im Umgang mit den Technologien von morgen verfügt, möchten wir Euch ermutigen, die Digitalisierung Eures Ausbildungsunternehmens aktiv mitzugestalten. Dabei setzt Ihr Euch bewusst mit dem Thema Digitalisierung auseinander und sucht in Euren Ausbildungsbetrieben nach innovativen Ansätzen zur Prozessoptimierung und Arbeitserleichterung durch die Einführung neuer Technologien.

Erstmals werden Auszubildende in Sachsen-Anhalt von der Handwerkskammer Magdeburg, der Handwerkskammer Halle (Saale), der IHK Magdeburg und der IHK Halle-Dessau zur Teilnahme an der Azubi4ID-Challenge 2023/2024 aufgerufen. Eure Ideen und Projekte zur Digitalisierung Eures Ausbildungsbetriebes sind gefragt. Der Wettbewerb möchte Euch dazu ermutigen, Euch intensiv mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen und in Eurem Ausbildungsbetrieb nach innovativen Ansätzen zu suchen, um Arbeitsprozesse zu optimieren und neue Technologien einzuführen. Eure Beiträge und Ideen sind wichtig, um Arbeitsprozesse innovativer, effizienter und effektiver zu gestalten und die Herausforderungen der digitalen Zukunft erfolgreich zu meistern.

Online-Sprechstunde für interessierte Azubis und Unternehmen

Sie oder Ihre Azubis möchten bei der Azubi4ID – Challenge 2023/2024 mitmachen und haben Fragen zur Bewerbung, den Teilnahmebedingungen oder dem Ablauf des Wettbewerbs? In unseren Online-Sprechstunden stehen wir Ihnen und Ihren Azubis gerne für Fragen rund um die Azubi4ID – Challenge 2023/2024 zur Verfügung.

Dienstag, 30.01.2024 l 13:00 - 14:00 Uhr
Direkter Zugangslink zur Online-Sprechstunde
Mittwoch, 21.02.2024 l 11:00 - 12:00 Uhr
Direkter Zugangslink zur Online-Sprechstunde
 

Es geht los!

Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, gibt den Startschuss zur Azubi4ID-Challenge 2023/2024.

 

### YT Video ###

Idee einreichen und gewinnen!

Deine Idee zur Digitalisierung Deines Ausbildungsbetriebs kannst Du ab sofort bis zum 31.03.2024 in Form eines 3-4-minütiges Video oder als Präsentation per E-Mail an zukunftszentrum-lsa@f-bb.de einreichen. Eine Jury wird Deine Idee anhand ausgewählter Kriterien bewerten. Am 31.05.2024 werden die Sieger*innen im Rahmen einer Prämierungsveranstaltung bekannt gegeben. Auf die Erstplatzierten warten hochwertige Sachpreise!

Alle Auszubildende in einem eingetragenen Ausbildungsbetrieb der Handwerkskammer Halle (Saale), der Handwerkskammer Magdeburg, der IHK Halle-Dessau oder der IHK Magdeburg können an der AZUBI4ID-Challenge 2023/2024 teilnehmen! 

So geht's:

Hast Du Fragen? Lies unsere FAQ's oder schreibe uns eine Mail. 

Azubi4ID erfolgt in Kooperation der Handwerkskammer Magdeburg, der Handwerkskammer Halle (Saale), der IHK Magdeburg und der IHK Halle-Dessau.

Prozessablauf

Nach welchen Kriterien suchen wir die Projekte aus?

WirkungDie Idee wirkt sich positiv auf das gesamte Unternehmen aus und unterstützt die tägliche Arbeit.
UmsetzbarkeitDie Idee soll sich an aktuellen Technologien orientieren und zum Ausbildungsbetrieb passen. Es ist nicht notwendig,  neue Software und Produkte zu entwickeln, vielmehr geht es um die Kombination und Integration bestehender Technologien zur Erleichterung der Arbeit bzw. zur Prozessoptimierung.
InnovationspotentialDie Idee nutzt innovative sowie digitale Hilfsmittel oder einen digitalen kreativen Ansatz, um ein Problem innerhalb des Ausbildungsunternehmens zu beheben oder Prozesse zu optimieren.
ÜbertragbarkeitDie Idee hat das Potenzial, ein Vorbild für andere Unternehmen zu sein.
PräsentationDie Idee ist klar aufgezeigt und die Darstellung ist nachvollziehbar. Das mögliche Anwendungsszenario wurde klar skizziert (Video oder Präsentation).

FAQ
Was Ihr wissen solltet

Die AZUBI4ID-Challenge wird veranstaltet durch das Projekt Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt, unter Konsortialleitung des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH. Es wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt kofinanziert.